Sie befinden sich hier: Veranstaltungen / NRW-Tag 2011 / 

NRW-Tag 2011 in Bonn

Der Nordrhein-Westfalen-Tag, auch kurz NRW-Tag, ist der jährlich stattfindende Landesfesttag anlässlich der Gründung des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen am 23. August 1946. Da Nordrhein-Westfalen 2011 den Vorsitz im Bundesrat hatte, wurden vom 1. bis 3. Oktober die Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit und der Landesgeburtstag zusammen in Bonn ausgerichtet. 

Nicht nur 800 000 Besucher und die Spitzen aus Politik, Verwaltung und Wirtschaft und ihre Präsentationen füllten den NRW-Tag in Bonn. Auch viele Initiativen zeigten was unser Land zusammen hält. Und dazu gehören auch die 100 Bürgerbusse in Nordrhein-Westfalen.

Durch den guten Kontakt zum Landes-Verkehrsministerium ergab sich die Möglichkeit, sich an sehr zentraler Stelle im Hofgartengelände zu präsentieren. Umgeben von den verschiedenen Landesministerien machte der Bürgerbus als praktisches Beispiel bürgerschaftlichen Engagements eine gute Figur. Und er wurde viel beachtet. Ministerpräsidentin Hannelore Kraft sowie ihre Stellvertreterin Sylvia Löhrmann kamen auf eine Stippvisite vorbei. Natürlich auch NRW-Verkehrsminister Harry Voigtsberger, der sich aus erster Hand über den Stand der Bürgerbusse in unserem Land informierte. Neben der Prominenz waren aber die vielen interessierten Bürger wichtiger, die oft erstaunt feststellten, dass so ein ehrenamtliches Angebot tatsächlich so lange und so gut funktionieren kann. Aber viele Besucher kannten den Bürgerbus auch schon aus ihren Heimatgemeinden. Immer wieder traf man auf Bürgerbusfahrgäste und Bürgerbusfahrerinnen und -fahrer, die von ihren Erlebnissen erzählten.

Nach drei strahlenden Spätsommertagen ging am Montagabend ein begeisternder Landesgeburtstag und ein bewegender Tag der Deutschen Einheit zu Ende. Ein lohnendes Erlebnis für die vielen Besucher und auch für die Bürgerbusse in unserem Land.

Diese Seite drucken