Sie befinden sich hier: Veranstaltungen / Ahaus 2005 / 

20 Jahre Bürgerbusse in NRW

Als am 4. März 1985 der erste deutsche Bürgerbus an den Start rollte, glaubte niemand so recht an eine flächendeckende Verbreitung dieses Modells. Heute, 20 Jahre und bundesweit etwa 100 Bürgerbusse später, ist diese Vision in einigen Bereichen schon Wirklichkeit geworden. Bürgerbusse gehören zum Spektrum des Nahverkehrsangebotes dazu und lassen sich nicht mehr so einfach wegdenken. Andererseits ist der Bürgerbus in vielen Städten auch noch völlig unbekannt und auch in Nordrhein-Westfalen gibt es noch wenig erschlossene Bürgerbus-Bereiche.

All dies wurde zum Anlass genommen, die Bürgerbusse wieder einmal groß zu präsentieren. Der erste Bürgerbusverein Deutschlands, Heek/Legden wollte natürlich seinen runden Geburtstag feiern und die RVM als betreuendes Verkehrsunternehmen, das Verkehrsministerium und Pro Bürgerbus NRW waren nur zu gerne bereit, ein großes Treffen zu organisieren.

Am 5. März fand dieses Bürgerbustreffen dann in Ahaus statt. Etwa 40 Bürgerbusvereine, die meisten mit ihrem Bus und weit über 250 Bürgerbus-Begeisterte trafen sich um und in der Stadthalle in Ahaus. Den angemessenen Glanz brachte neben der örtlichen Prominenz vor allem Verkehrsminister Dr. Axel Horstmann, mittlerweile schon als Bürgerbus-Fan bekannt. Die Jubilare hatten alles bestens vorbereitet. Die Räumlichkeiten, die Bewirtung, das Programm - alles passte zusammen und verlieh der Veranstaltung den angemessenen Rahmen. Der bereits in der Bürgerbusszene bekannte Journalist Vassilios Psaltis moderierte die Veranstaltung souverän wie immer, so dass auch interessante Informationen vom Podium zu erfahren waren. Immer wieder wichtig natürlich der Wille der Landesführung, Bürgerbusse auch weiterhin zu unterstützen. Die vorab gemeldeten Fragestellungen der Bürgerbusvereine konnten soweit möglich am Nachmittag angesprochen werden, wobei der Informationsbedarf der Vereine wieder einmal deutlich wurde.

Zum Abschluss gönnte die Bürgerbus-Familie sich noch einen Korso durch Ahaus, um sich mit einem eindrucksvollen Bild von den Gastgebern zu verabschieden.

Diese Seite drucken